Findelkinder und Notfelle

Auf dieser Seite stellen wir unsere Findelkinder und Notfelle vor, für die wir ein Zuhause oder eine Pflegestelle suchen. Bei Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme, am Besten mittels des angehängten Fragebogens.

Eine Schutzgebühr ist für jedes Tier fällig, richtet sich aber nach den Ausgaben des Tieres und die Wahl des Transportes und variiert deshalb.

Zum Ablauf: Nach Auswertung des Fragebogens und falls dies positiv erfolgt, wird eine Vorkontrolle durchgeführt, d. h. eine Person eines Tierschutzvereins aus der Gegend, wird einen Hausbesuch machen. Wenn alles positiv verläuft machen wir die Adoptionspapiere, d. h. den Schutzvertrag fertig und senden den zu, hier wird um Unterschrift und Rücksendung gebeten. Nach Unterschrift ist die Zahlung der Schutzgebühr fällig. Wie kommt das neue Familienmitglied nun nach Hause? Das ist die kniffligste Aufgabe und wird jeweils individuell organisiert, entweder der Adoptant kommt persönlich seinen Schützling abholen oder wir organisieren einen Flugpaten und das Tier wird in die nähere Umgebung eingeflogen, wo es dann am entsprechenden Flughafen abgeholt werden muss, oder wir organisieren einen Fahrtransport.

 

Ansprechpartner bei Interesse: Ramona Tarras, email: ptapuglia@gmail.com, Tel. +393348708363

Download
Fragebogen zur Adoption eines Tieres
AdoptionPTAPuglia Formular (A).pdf
Adobe Acrobat Dokument 357.2 KB

‼️NOTVermittlungshilfe in einer Herzensangelegenheit‼️

‼️NOTVermittlungshilfe in einer Herzensangelegenheit‼️

Leider muss unser ehemaliger Schützling NERO ❤️ sein jetziges Zuhause in Remscheid/DE nach drei Jahren wieder verlassen 😢 Wir bitten um Mithilfe, damit er nun schnell sein hoffentlich Fürimmerzuhause finden kann und nicht im Tierheim landen muss 🙏🙏🙏

NERO ❤️ - apulische Schönheit sucht hundeerfahrene Menschen

Schweren Herzens muss ich aus persönlichen und beruflichen Gründen meinen Nero abgeben und suche eine aktive, liebevolle Familie (keine Kleinkinder) wo er gut unterkommen kann und seine Freiheiten genießen darf. Nero ist ein 4 ½ Jahre alter aktiver Rüde (kastriert), mit Herdenschutzhundgenen ähnlich wie Pasteur Mallorquin. Er ist sehr lebhaft, aber auch geduldig. gleichzeitig aber auch leicht schreckhaft. Nero kommt ursprünglich aus dem Tierschutz Apulien/Süditalien, er wurde im Alter von einem Jahr ausgesetzt. Vor 3 Jahren habe ich ihn selbst dort abgeholt. Mir ist Nero sehr ans Herz gewachsen, dennoch kann ich ihn leider nicht mehr halten, so leid es mir auch tut. Nero wiegt zur Zeit ca. 32 kg und ist ein leidenschaftlicher Freiläufer (im Garten, im Wald und am Strand). Sein leichter Jagdtrieb ist bei entsprechender Übung und Training überhaupt kein Problem, er lässt sich in dieser Situation gut abrufen. Er hat ein sehr gutes Sozialverhalten Artgenossen und überwiegend auch Katzen gegenüber und geht jeglichem Streit mit Artgenossen aus dem Weg. Er ist kein begeisterter Autofahrer und „Alleinebleiber“ – beides funktioniert aber mit der entsprechenden Übungen und Regeln problemlos. Eine konsequente aber liebevolle Führung mit klaren Regeln ist für ein harmonisches Zusammenleben unbedingt erforderlich. Er neigt zum Schutztrieb. Ich wünsche mir für ihn aktive und hundeerfahrene Menschen in ländlicher Umgebung, die ihn körperlich und geistig auslasten, aber auch Ruhe, Gelassenheit und Vertrauen vermitteln können. 

Die Vermittlung erfolgt zusammen mit mir und nur mit Vorkontrolle und Schutzvertrag/Schutzgebühr. Ein Kennenlernen ist nach Absprache mit mir jederzeit möglich, auch bei potentiellen Interessenten. 

Hier noch ein paar Daten zu Nero:

Rasse: Herdenschutzhundmix/ähnlich Pasteur Mallorquin

Geburtsdatum: 21. März 2014

Geschlecht: männlich, kastriert

Widerristhöhe: 63 cm

Gewicht: 32 Kilo

Standort: Remscheid

Verträglichkeit: gut mit Artgenossen beiderlei Geschlechts, akzeptiert Katzen

Farbe: schwarz, Kurzhaar

Impfungen: Tollwut, Staupe, regelmäßige Entwurmung etc. 

Krankheiten: keine bekannten

Kontakt:  über Tierschutz Apulien


Vermittlungshilfe!!!!!

‼️Vermittlungshilfe‼️

Wiedermal erreichte uns ein Hilferuf von Francesca aus dem Canile Comunale di Bitonto/Apulien/Süditalien

Sie waren zu zehnt als sie im August von der Strasse aufgesammelt und in den Canile gebracht wurden, da waren sie gerade zwei Monate alt. Nur vier von ihnen haben zwischenzeitlich ein Zuhause gefunden. Sechs warten noch. Inzwischen sind sie vier Monate alt und was das hierzulande bedeutet, wissen wir ja schon. Gewollt sind Welpen möglichst jung, um die zwei Monate. Die Chancen, dass sie adoptiert werden, schrumpfen auf Null, dh Endstation Canile, weggesperrt auf Lebenszeit! Wir wurden um Hilfe gebeten, für diese jungen Leben, also helfen wir, macht ihr mit? Teilt! Denn nur so werden sie gesehen!!

RONALD ❤️ JODIE ❤️ MEGAN ❤️ RUSTY ❤️ SISSY ❤️ und CINDY ❤️

vier Monate alte liebenswerte Mischlingswelpen (Maremmano/Labrador) suchen verzweifelt liebevolle Familien. Sie werden vermutlich mittelgross (um die 25 Kilo). Sie wurden vollständig grundimmunisiert und gechipt. Mit Kindern oder Katzen hatten sie bisher noch keinen Kontakt, mit anderen Hunden schon. Über die einzelnen Charaktere kann momentan noch nichts ausgesagt werden, lässt sich aber bei ernsthaftem Interesse erfragen. Wer einem der Kleinen ein schönes Zuhause bieten und ihm somit den nasskalten Winter in der kahlen Betonbox ersparen kann, sendet uns bitte unseren Anfragebogen vollständig ausgefüllt per Email an: ptapuglia@gmail.com

Vermittelt wird mit Schutzvertrag und Aufwandsbeteiligung.

Hier zum Anfragebogen:

https://www.tierschutz-apulien.de/unsere-tiere/

Kontakt: Tierschutz Apulien


Wir schätzen, dass Nina so um die 5 Jahre alt ist. Sie kam im Frühjahr mit ihren sieben Welpen von Sizilien/Licata zu uns aufs Canidiso, zu jener Zeit wurden massenhaft Streuner dort auf den Straßen dort vergiftet. Sie waren nun in Sicherheit. Während wir uns erstmal um die Vermittlung der Welpen kümmerten, konnte Nina in Ruhe ankommen. Über ihre Vergangenheit kann man nur spekulieren, aber da sie den Menschen sehr zugetan ist, liegt die Vermutung nahe, dass sie nicht wild geboren, sondern in den ersten Monaten ihres Lebens in menschlicher Obhut war und dann ausgesetzt wurde. Dann musste sie sich durchschlagen auf der Straße und brachte regelmäßig Junge zur Welt. Es müssen sehr viele gewesen sein, ihr Gesäuge ist völlig ausgeleiert. Nina ist eine ruhige, angenehme Hündin. Sie sucht immer den Kontakt zu den Menschen. Andere Hunde interessieren sie nicht besonders, sie hat nichts gegen eine kurze Begrüßung, aber mehr muss nicht sein. Zuerst hatte sie große Angst vor Geschirr und Leine, inzwischen weiss sie schon, dass damit etwas Schönes verbunden ist und lässt es sich freiwillig anlegen. Spaziergänge mit ihren Menschen liebt sie über alles. Sie läuft immer brav nebenher, ob mit oder ohne Leine. Wir könnten uns vorstellen, dass Nina der perfekte Hund für reifere, rüstige Menschen wäre, die gerne ausgedehnte Spaziergänge in der Natur machen, mal ein wenig ruhen auf einer Bank am Wegesrand, ein Schwätzchen mit Vorbeigehenden halten oder einfach still in die Gegend schauen. Das wäre für Nina genau das Passende. Sie braucht kein Aktion, keinen Sport, sie möchte einfach die Ruhe mit ihrem besten Freund genießen. Ängste zeigt sie keine, außer wenn es gewittert, dann versteckt sie sich im Haus. Ihr künftiges Zuhause sollte dennoch an einem ruhigen und ländlichen Ort liegen. Ein kleiner Garten oder auch eine Terrasse wäre schön, sie liebt es draußen zu liegen und zu beobachten, am liebsten an einem erhöhten Platz. Ende September wird Nina kastriert und auf Mittelmehrkrankheiten getestet. Gechipt und geimpft ist sie bereits. Ab Mitte Oktober könnte Nina bereits in ihr Zuhause ziehen. Wer mehr über die bezaubernde, mutige Hundemama erfahren möchte, meldet sich bitte bei uns: Tierschutz Apulien über Messenger oder per E-Mail ptapuglia@gmail.com

MILO

MILO ist unser kleiner Zwerg und hat uns erst jetzt gezeigt was in ihm steckt, nämlich ein Cirneco dell'Etna, eine selten gewordene sizilianische Hunderasse. Laut Beschreibung sanftmütig und anhänglich, genau das spiegelt Milo auch wider. In seinen sicherem Umfeld und mit ihm bekannten Menschen ist er neugierig, verspielt und fröhlich. Alles was fremd ist, Geräusche, Gegenstände erschreckt ihn erstmal. Auch bei fremden Menschen ist er zunächst zurückhaltend und braucht etwas Zeit und Geduld, um Vertrauen zu fassen. Allerdings ist er sehr wählerisch bei der Auswahl der Menschen, manche meidet er völlig. Deshalb würden wir uns für Milo wünschen, dass es ein Kennenlernen mit seinen zukünftigen Menschen in seinem gewohnten Umfeld gibt. Mit seinen Geschwistern spielt er gerne ausgelassen. Aber für eine Runde Bauchkraulen ist er auch immer zu haben. Anfang Februar wurden er und seine fünf Geschwister auf der Straße in Licata/Sizilien geboren und von dortigen Tierschützern gerettet. Seit Anfang Mai ist der ganze Wurf nun hier bei uns auf dem Canidiso. Da die Mama nicht so viel Milch geben konnte, musste den Welpen zugefüttert werden. MILO wird klein bleiben, plusminus 10 Kilo. Für ihn wünschen wir uns eine liebevolle Familie, die ihm alles gibt, was sein kleines Welpenherz begehrt, aber vorallem die nötige Geduld, um in Ruhe ankommen zu können. Größere Kinder, Katzen oder andere Tiere sind kein Problem. MILO ist gechipt und geimpft (grundimmunisiert) und hat bereits seinen EU-Pass in der Tasche. Bei ernsthaftem Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme. Auf unserer Seite gibt es weitere Infos zum Ablauf und unseren Fragebogen. Auf unserer FB Seite sind zahlreiche Videos von den Welpen eingestellt, bitte schaut sie euch an. Kontakt und Infos: Tierschutz Apulien oder per E-Mail: ptapuglia@gmail.com https://www.tierschutz-apulien.de/unsere-tiere/


Margo und Lupin - unsere Liebesgeschichte

MARGO ❤️ und LUPIN ❤️

zwei neue Gesichter auf dem Canidiso 🐕

Margo und Lupin haben sich in der Not gefunden und verliebt, sie sind unzertrennlich 🐾❤️🐾

Uns erreichte ein Hilferuf von Tierfreundin Manuela, die mit ihrem Mann seit einigen Jahren immer wieder beruflich in Massafra/Apulien zu tun haben. Dort wohnen sie gewöhnlich in einem Hotel am Strand. Die hübsche Margo hat sich vor ein paar Jahren dort angesiedelt und wurde mehr oder weniger in der Nähe und am Hotel geduldet. Man weiss von ihr lediglich, dass sie schon mindestens einmal Junge hatte. Vergangenes Jahr hatte Manuela dafür gesorgt, dass sie kastriert wurde. Vor einem Jahr ungefähr tauchte dann plötzlich Lupin am Hotel auf und beide Hunde waren sofort ein Herz und eine Seele 💞 Eine Hotelangestellte brachte in Erfahrung, dass Lupin jahrelang auf einem Balkon angebunden war und regelmässig geschlagen wurde, als man seiner überdrüssig wurde, band man ihn an einen Pfahl an einer verlassenen Masseria ohne Wasser, ohne Futter; dort harrte er tagelang aus, bis ein Arbeiter ihn aus Mitleid befreite. Herumirrend gelangte er irgendwann zu Margo ans Hotel. Alle waren entzückt von der Liebe dieser beiden Hunde und Manuela bettelte den Hotelmanager, dass die beiden bleiben durften, was er versprach. Vor ihrer Abreise kaufte sie noch eine Hütte und genug Futter. Doch kaum war sie in Deutschland, ließ der Mann die Hundefänger kommen, sie erwischten Lupin, Margo konnte flüchten. Als Manuela nun wieder kam und erfuhr, dass Lupin im Canile sass, war sie sehr wütend und traurig und setzte alle Hebel in Bewegung, dass die beiden wieder vereint werden und vorallem, dass Lupin wieder aus dem Canile rauskam. Dafür brauchte es aber einen Platz, also sind wir auf dem Canidiso 🐕etwas zusammen gerückt und Margo und Lupin durften bei uns einziehen. Wir hoffen, diese Zwischenstation ist nur von kurzer Dauer, denn Margo und Lupin sind nicht nur ein Traumpaar 👯‍♀️, sondern auch Traumhunde 🤩, die ihren Menschen treu ergeben sind und endlich ein unbeschwertes Leben führen dürfen sollten. Margo und Lupin, einzeln je ca. 13-15 Kilo, sind beide ca. 3 Jahre alt, kastriert, geimpft und erhalten in Kürze ihren EU Pass. 

Kontakt und Infos: Tierschutz Apulien


Ron und Mine

 Beagle-Pointer-Mixe, 6 Monate, 10 - 15 Kilo Mine und Ron sind Geschwister und die einzigen Überlebenden der insgesamt sieben Welpen, die zusammen mit ihrer Mama Tecla in Turi/Apulien im Frühjahr auf die Straße gesetzt wurden. Allesamt landeten im örtlichen Canile, wo zur Zeit schon der Parvovirus ausgebrochen war. Mit einer großartigen Rettungsaktion konnten wir alle zur Zeit befindlichen Welpen in eine Quarantäne bringen. Viele schafften es leider trotzdem nicht :( Aber Mine und Ron waren stark und konnten mit ihrer Mama dann aufs Canidiso geholt werden. Inzwischen hat die Mama ein Zuhause gefunden, aber die beiden Geschwister suchen noch ihr Glück. Die beiden zierlichen Wesen werden klein bis mittelgroß. Sie sind sehr bewegungsfreudig und haben großen Spass am Hindernisparcours und an Suchaufgaben. Fremden gegenüber sind sie recht zurückhaltend, tauen aber mit der Zeit auf und holen sich auch ihre Spiel- und Streicheleinheiten. Da die beiden während ihrer Quarantänezeit sehr reizarm aufgewachsen sind, sollte das neue Zuhause auch nicht von allzu vielen Umwelteinflüssen umgeben sein. Mine und Ron sind sehr miteinander verbunden, deshalb wäre es schön, wenn sie zusammen in ein schönes Zuhause einziehen könnten. Wir wünschen uns eine liebe Familie, die die beiden behutsam, geduldig und liebevoll durchs Leben führt. Sie befinden sich hier bei uns auf dem Canidiso in Apulien und ganz besonders toll wäre es, wenn potentielle Interessenten ein Kennenlernen hier auf dem Canidiso möglich machen könnten (kann man ja gleich mit einem schönen Urlaub verbinden ;) ) Sie sind natürlich grundimmunisiert, gechipt, erhalten den EU-Pass und werden kastriert. Kontakt und Infos: Tierschutz Apulien


Nello

NELLO ❤️

Nello, unser kleiner Fortunello ist ein sechs Monate alter Mischlingsrüde (mittelgross werdend). Im Alter von ca. 2 Monaten hat er uns auf dem Lidl-Parkplatz in Turi/Apulien gefunden und wir haben ihn mit auf unser Canidiso genommen. Nello ist definitiv kein 08/15  🐕. Er stellt hohe Ansprüche an seine Menschen. Er lässt sich zu nichts zwingen, verhandelt auf hohem Hundeniveau, wägt genau ab, ob ihm eine Situation gefällt oder nicht und entscheidet für sich, was für ihn in dem Moment am besten passt. Sobald er einen Vorteil für sich sieht, steht er wedelnd in der ersten Reihe. Wird es „brenzlig“ flitzt er schnell an seinen Lieblingsort, den er als sicher erkoren hat und stolziert einher mit breiter Brust und „regelt“ mal schnell alles in seinen Augen Notwendige. Mit anderen Hunden ist Nello absolut sozial, er liebt es mit Gleichaltrigen zu spielen und lässt sich auch gerne mal jagen und "erlegen". Katzen werden von ihm ignoriert, er kennt aber das Zusammenleben mit ihnen. Menschen findet Nello sehr interessant, für näheren Kontakt ist allerdings "sein selbst gewähltes sicheres" Umfeld erforderlich. Nello braucht einen Menschen, der ihn versteht und ihm viel Geduld und Zeit schenkt. Mit diesem Menschen wird er eine enge Freundschaft eingehen, an ihm aufsehen und in Situationen vertrauen, die ihm unheimlich sind. Unser Nello ist ein ganz besonderer Hund, einer mit richtig Charakter! Er befindet sich hier bei uns auf dem Canidiso in Apulien. 

Er ist natürlich grundimmunisiert, gechipt und erhält seinen EU-Pass. Wer an ihm interessiert ist und wissen möchte, ob Nello genau DER Hund für ihn ist, sollte sich auf den Weg zu uns nach Apulien machen, denn Nello ist nicht für Jedermann. Wer ihn kennenlernt, wird verstehen ❤ 

 

 

 


Fame

FAME ❤️ Adozione del cuore ❤️ gesucht!

Eigentlich ist Fame ja unser Sorgenhündchen, doch bringt er jeden Tag so viel Sonne in unsere Herzen, bringt uns jeden Tag zum Lächeln und auch zum herzhaft Lachen 😀 Fame wurde vermutlich im vergangenen Herbst von seinen ehemaligen Besitzern ausgesetzt. Monatelang irrte er durch die Gegend auf der Suche nach Futter, versteckte sich verängstigt, wenn er auf Menschen traf. Aber der Hunger war groß, so überwand er seine Ängste und traute sich in unsere Nähe. Als wir ihn sichern konnten, war er nur Haut und Knochen und es stellte sich schnell heraus, dass er eine große Schmusebacke ist. Er erholte sich, nahm an Gewicht zu und schloss Freundschaft mit unseren Hunden. Ende Januar ging er dann in die Klinik zur Kastration und zum obligatorischen Test. Leider wurde er auf Leishmaniose positiv getestet, jedoch zum Glück bisher ohne Symphtome. Die Therapie mit Allopurin und Domperidon hat nun begonnen und die verträgt er auch gut.

Fame ist ca. 1,5 - 2 Jahre alt, bringt 11 Kilo auf die Waage. Er ist, kastriert und gechipt. Er versteht sich mit seinesgleichen, aber noch mehr zieht es ihn zu den Menschen. Leider ist das Leben auf dem Canidiso für ihn auch mit viel Stress verbunden. Die vielen Hunde, das Rumgetobe, immer versucht er, die Menschen für sich allein zu gewinnen. Wir wünschen uns deshalb für ihn eine Adoption von Herzen, damit er in einem geschützten Raum zur Ruhe kommen kann, das ist wichtig, damit seine Therapie gut anschlagen und die Gefahr eines Leishmanioseschubes genommen wird. 

Vielleicht gibt es wen, der auch schon Erfahrung mit der Leishmaniose hat oder der sich Fame zu Liebe damit auseinandersetzen möchte. Ein liebevolles Zuhause ist das A und O im Kampf gegen die Leishamanien ist, die unter stressigen Lebensbedingungen leicht zum Ausbruch kommen können.

Wenn Fame mit der Therapie gut eingestellt ist, kann er ein ganz normales Hundeleben führen. Eine ständige Kontrolle seiner Blut- und Urinwerte sind aber unerlässlich.

Wir wünschen uns für Fame einen Menschen mit Verantwortung, der ihn so in sein Herz schließt, wie er ist, der sich um ihn sorgt und kümmert, damit er ein ganz normaler geliebter Familienhund sein darf. Kontakt: Tierschutz Apulien oder per Mail: ptapuglia@gmail.com